Verbände

InitiatorInnen und Trägerverein des Projekts „Netzwerk Gesundheitsfördernde Kulturarbeit“

Teilhabe am kulturell gesellschaftlichen Leben ist für Menschen mit psychischen Erkrankungen bis heute nicht selbstverständlich. Künstlerische TherapeutInnen beobachten immer wieder, dass PatientInnen in der Zeit vor ihrer Erkrankung bei kulturellen Aktivitäten gut „auftanken“ konnten und diese Ressource auch nach der Therapie gern wieder für sich nutzen würden.
Deshalb haben die Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft (DMtG) als Projektträgerin und die Bundesarbeitsgemeinschaft Künstlerische Therapien (BAG KT)( Initiatorin des „Netzwerks Gesundheitsfördernde Kulturarbeit“) 2019 das gemeinsame Projekt „Netzwerk Gesundheitsfördernde Kulturarbeit“ ins Leben gerufen.
Ziel ist es, mit allen Beteiligten (Betroffene, Fachleute für Psychiatrie und Psychotherapie sowie KulturabieterInnen), in Austausch darüber zu kommen, welche Schritte notwendig sind, um Barrieren für die Teilhabe von Menschen mit psychischen Erkrankungen an Kulturveranstaltungen abzubauen. Im Rahmen eines einjährigen Projekts wurden von den Projektträgern in einer bundesweiten Recherche bereits bestehende Angebote recherchiert. Potenzielle NetzwerkpartnerInnen wurden kontaktiert, um sie für eine aktive Mitarbeit am Netzwerk zu gewinnen.

Die Aktion Mensch und die Andreas Tobias Kind Stiftung stellten für dieses Projekt finanzielle Mittel zur Verfügung. So wurde es möglich im Zeitraum März 2019 bis März 2020 pilotartig erste Schritte zum Aufbau der Netzwerkarbeit zu gehen.
Auch der Deutsche Kulturrat unterstützte das Projekt und hat 2019 Informationen zum Projekt zum Tag der Seelischen Gesundheit auf seiner Website der Initiative Kulturelle Integration veröffentlicht.

Weitere Informationen zum Projekt unter folgenden Links:

https://www.kulturelle-integration.de/2019/10/09/projekt-der-woche-netzwerk-gesundheitsfoerdernde-kulturarbeit/

https://bagkt.de/wordpress/wp-content/uploads/2019/10/KulturInklusion.pdf

https://www.musiktherapie.de/blog/therapie-1/2019/09/kultur-inklusion-fuer-menschen-mit-psychischen-erkrankungen/